Ehefrau einweihen - Bin dankbar für jeden Tipp

  • Hallo liebe Keuschlinge, ich bin hier nun schon einige Jahre angemeldet und schaue auch immer mal wieder in Forum und lese mit. Nun habe ich mal eine Frage an euch und hoffe sehr, dass mir jemand helfen kann und ich ein paar Tipps bekomme.


    Ich bin Dane, 43, verheiratet, habe zwei tolle Kids im Teenager-Alter und meine Ehefrau Sarah (41) ahnt nichts von meiner immer mehr gereiften Sehnsucht nach Enthaltsamheit und einer tiefen Never-Inside-Cuckold-Sehnsucht. Vor einigen Wochen habe ich dann mal allen Mut zusammengenommen, auf eine passende Anncounce reagiert und so einen erfahrenen, dominanten und sehr einfühlsamen Bull/Dom - sogar ganz in unserer Nähe - kennengelernt. Er hat mich überhaupt nicht verurteilt, sondern viel mehr bestärkt, mir Verrtauen gegeben und versteht mich sehr gut. Nun wäre es ein Traum, ihn in meine Ehe "einzubinden" und meine (auch eher sehr devote) Liebste - und natürlich auch mich selbst - von ihm auf Dauer führen und leiten zu lassen. Er hatte viele Cuckie-Paare und spricht immer nur von "Geduld" und "den richtigen Zeitpunkt abwarten", es gäbe "nur eine Chance" und "die müssten wir nutzen". Ich soll mich nun erstmal nur sexuell zurückziehen und weniger bis gar keinen Sex mehr mit ihr haben.

    Habt ihr vielleicht ja noch andere Ideen, Tipps oder Anregungen, wie ich meine Frau sanft "einweihen" könnte, ihr die Situation erkläre ohne sie zu verschrecken, dass sie aber dann auch genau DIESEN einen Mann zulässt, dem ich nun so sehr vertraue....

    Ja, ich weiss: Es ist schwierig. Aber ich weiß auch, das er für uns beide genau der Richtige ist. Dafür kenne ich meine Sarah lange genug. Ich würde sie ihm am liebsten sofort und mit größter Hingabe überlassen. Was kann ich nur tun?

    Danke für jede Hilfe!
    Grüße aus Bremen

    Dane


    PS: Er weiss nicht das ich das hier schreibe, aber ich will "uns" damit ja nur helfen.


  • https://www.keuschling.com/imagesss/iconlock.png

    Als Gast kannst du nur ein Thema/Beitrag lesen.
    Alle verifizierten Stamm User niemals sehen niemals Werbung.
    Eine Registrierung/Anmeldung ist bei uns jederzeit kostenlos möglich.
    Wir haben derzeit rund 2600 Registrierte User mit Interesse zum Thema Keuschheit. (Stand: 01.01.2020)

    https://www.keuschling.com/imagesss/iconlock.png


  • spontan kommt mur der Gedanke, dass du das Pferd von hinten aufzäumst. Erst mit der FrU reden und ihre Wünsche, Bedürfnisse und Vorlieben klären, dann nach einer passenden Person suchen.

    Meone Liebste hätte mich hoxhkant rausgeworfen. Was sind denn deine Beweggründe, never-inside leben zu wollen.

    Als Keuschling geht es mir darum, dass sich meine Prinzessin wohlfühlt, es ihr gut geht und ich ihre Wünsche erfülle. Deine Göttin weiß offensichtlich noch gar nichts von ihrem "Glück". Ergo nehme ich an, dass es in erster Linie darum geht deinen Fetisch zu bedienen.

    Aus meiner Sicht ist der Weg zum scheitern verurteilt.


    LG

    Novize

  • Verstehe ich. Meine Liebste ist nur leider nicht dominant und ich bin mir nach den vielen gemeinsamen Jahren inzwischen sicher, dass sie mit mir sexuell nicht ausgelastet ist und sehr glücklich wäre, wenn jemand anderes hier meine Stelle einnimmt und ich dann irgendwann keusch leben darf.

    Ihre Vorlieben und Wünsche kenne ich genau. Deshalb suche ich ja auch nun einen erfahrenen und dominanten Mann für uns.

    Novize, deine Antwort finde ich sehr subjektiv, weil mich meine Frau niemals "hochkant rauswerfen" würde (sie ist nun mal Null Komma Null dominant!), sondern sie würde sich viel mehr verstört zurückziehen und alles wäre dann hin.

    Ich denke ich werde nun einen passenden Mann suchen und sie bitten mal einen Dreier zu wagen. Das ist im Moment die beste Lösung die ich sehe. Damit zwinge ich sie ja auch zu nichts.....

  • Dieses Thema enthält einen weiteren Beitrag, der nur für registrierte Benutzer sichtbar ist, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diesen lesen zu können.