Der Nippelmasseur seiner Eheherrin

  • Hier nochmals von meiner Vorstellungsrunde:


    Meine junge Göttin ist Asiatin, dunkelhaarig, jung, schlank und liebt es von mir mit Massagen und mehr verwöhnt zu werden. Ich bin blond, gut bestückt und war bis vor drei Jahren immer schon ein richtiger Dauerwixer.


    Vor drei Jahren habe ich ihr dann gebeichtet, dass ich viel zu viel onaniere und dabei immer fantasiere von ihr sexuell dominiert zu werden. Ich habe ihr ausserdem gebeichtet, dass ich einen Peniskäfig tragen möchte, damit sie bestimmen kann wann und wie ich kommen darf.


    Den Peniskäfig will sie nicht, aber ich darf nicht mehr Hand anlegen und mich ungefragt erleichtern. Pornos sind mir auch verboten. Seitdem bin ich immer nach zwei bis drei Tagen dauergeil und sehne ihre Berührung herbei, liebe es sie massieren zu dürfen und noch mehr ihr mit meiner Zunge einen Höhepunkt zu schenken, während sie sich zurücklegt und genießt.


    Seitdem hat sich unser Liebesleben in ungeahnte Höhen begeben und beide genießen die neue verdrehte Erotik. Ich weiß natürlich nicht, wann sie ihre Massage einfordert, aber ich habe noch nie auf ein nächstes mal lange warten dürfen.


  • https://www.keuschling.com/imagesss/iconlock.png

    Als Gast kannst du nur ein Thema/Beitrag lesen.
    Alle verifizierten Stamm User niemals sehen niemals Werbung.
    Eine Registrierung/Anmeldung ist bei uns jederzeit kostenlos möglich.
    Wir haben derzeit rund 2600 Registrierte User mit Interesse zum Thema Keuschheit. (Stand: 01.01.2020)

    https://www.keuschling.com/imagesss/iconlock.png


  • Seit geraumer Zeit verlangt meine asiatische Schönheit nur mehr Massagen ganz ohne penetrativen Sex. Nach der Massage darf ich sie wortlos um ihre traumhafte Handentspannung bitten. Penetrativen Sex haben wir das letzte mal vor einem Jahr gehabt. Ihr ist Cunnilingus eh viel lieber und außerdem hat mein großes beschnittenes Ding ihr eh immer nur Schmerzen bereitet. Bei der Handentspannung musste ich mich immer mit gespreizten Beinen neben ihr hinlegen. Sie hat dann mein pulsierendes Ding nach vorne gebogen, schnell und fest gerieben. Ich habe mich so schnell wie möglich und ohne eine Bewegung oder Laut von mir zu geben in ein Handtuch entleeren dürfen.


    Meine Herrin hat aber die Handentspannung ersetzt. Seit einer Woche ist meine Herrin auf den Geschmack gekommen, dass ich ihre kirschgroßen Brustwarzen ausgiebig stimulieren darf. Dabei werden wir beide total wild aufeinander. Ich darf natürlich nicht in sie eindringen oder sie mit meinem Penis berühren. Ich werde von meiner Herrin an meinen Brustwarzen dann teilweise auch sehr stark stimuliert. Das macht mich extrem spitz und die Geilheit zieht sich dann so stark bis nach unten, bis ich das Gefühl habe bald ohne weitere Stimulation einen Orgasmus haben zu können. Letzteres ist ihr gelungen, mir aber leider nicht. Aber die Handentspannung von meiner Göttin ist ausgeblieben. Sie hat danach gemeint, dass ich dann eben warten müsste. ich hoffe sehr, dass es heute passiert.

  • Gestern wollte meine Eheherrin nicht meine Massagedienste beanspruchen und ich habe mir über Nacht wegen anhaltender Geilheit einen Leukoplast-KG selbst gebastelt. Der bleibt dann bis am Abend um mich vor mich selbst zu schützen. Ich überlege, ob ich meiner Eheherrin vorschlagen soll, dass ich in Zukunft einen Penicap tragen darf. Aber ich habe keine Ahnung, wie sie reagiert.

  • Dieses Thema enthält 4 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.