Meine Keuschheitsfantasie: Wer hält den nutzlosen Schwanz dieser Sissy keusch?

  • Hallo zusammen.


    Bin neu hier! Schön hier zu sein *wink*

    Ich übe seit ein paar Tagen meinen ersten Käfig zu tragen und fantasiere dabei vor mich hin, wie es sein könnte eine Keyholderin zu haben, wenn ich mich irgendwann bereit dafür fühle. Dabei ist der folgende Text entstanden. Freue mich über Feedback, Anregungen, Tipps etc. Danke!


    lg euer Johnny


    PS: Da ich nicht alle Fetische im Betreff angeben kann und die Tags erst ganz unten unterm Thread angezeigt werden, hier noch mal Stichworte:

    Keuschheitskäfig, Feminisierung, Erniedrigung/SPH, Natursekt, Spermaschlucken, Anal (Strapon), Damenunterschwäsche, bisschen Bestrafung

    _________________________________________________________


    Die Situation


    Mein mickriger Penis ist zum Ficken nutzlos. Ein Witz. Nicht mal seinen Namen hat er verdient, er penetriert ja nicht. Stattdessen wird das Loch etwas unterhalb regelmäßig mit diversen Objekten gestopft. Treffender wäre es also, von einer eher großgeratenen Klitoris zu sprechen.

    Wie dem auch sei, das Ding gehört so oder so in den Käfig. Hierfür brauche ich Dich.

    Du bist eine hilfsbereiten Dame, die ihn wegsperrt, mich diszipliniert und bei Fehlverhalten bestraft sowie natürlich gut auf den Schüssel acht gibt.


    Das Einsperren


    So könnte das aussehen: wir treffen uns und Du legst mir den Peniskäfig an. Gerne kannst Du dich dabei über meinen Penis bzw. meine Klitoris lustig machen oder ihn/sie abwertend kommentieren. Selbstverständlich können auch Freundinnen von Dir dabei sein und mich auslachen und kommentieren. Sollte es dadurch zu einer Erektion kommen und der Käfig nicht passen, so könnte ich kalt duschen oder, wenn Du es erlaubst, ein letztes mal abwichsen. Wenn Du möchtest kann ich mein Ejakulat dann - wie die pflichtbewusste Schlampe die ich bin – vom Boden aufschlürfen. (Wenn mein Betragen gut war lässt Du es mich zur Feier des Tages vielleicht sogar von Deinen Fingern lecken)

    Ist das Witzding sicher verwahrt, wandert der Schlüssel in Deine Tasche. Mein Notfall-Zweitschlüssel kommt in eine Kiste, die mit einem Siegel, Einmalschloss o.Ä. verriegelt wird. Wir einigen uns auf die Dauer, die der Kleine in seinem neuen Zuhause in Quarantäne muss, zB. eine Woche. (im Folgenden „Keuschheitsperiode“ oder einfach nur „Periode“ genannt)


    Das Eingesperrt-Sein


    Für die ausgemachte Zeit kommt er nicht raus, nicht zum Pinkeln, nicht beim Sport machen und erst recht nicht um gewichst zu werden oder gar um zu ficken (wozu er ja eh - wie bereits gesagt - nicht taugen würde). Erfahrungsgemäß wird ständig precum aus der kleinen Öffnung des Käfigs des frustrierten Kerlchens in mein Spitzenhöschen tropfen, zum Beispiel, wenn meine kleine Pofotze mit einem Dildo rangenommen wird. Aber auch draußen, jetzt im Sommer, wenn überall nackte Haut und andere Reize lauern, wird er oft schmerzhaft an die Käfigwand pressen und förmlich auslaufen. Auch hier möchte ich meiner Pflicht als cum-dumpster nachkommen und den guten Tropfen nach Möglichkeit auffangen und wegschlürfen als wär's Gin Tonic. Wenn Du möchtest, kann ich das auch für Dich dokumentieren.

    Der Zweitschlüssel dient währenddessen nur für Notfälle. Weil es keine Ausreden geben soll, muss aber jeder Einsatz des Schlüssels Konsequenzen haben. Das heißt: Siegel gebrochen = Strafe. Eine Idee hierfür wäre z.B.: Für jeden Tag, den ein vorzeitiges Entsperren meine Periode verkürzt, ein Hieb mit der Peitsche. (Ich kann Schmerzen eher keine Lust abgewinnen, weshalb es sich wohl als angemessene Bestrafung eignen würde)

    Aber ich bin mir sicher, Dir fallen noch viel bessere Ideen ein. :-)

    Achja: Falls Du hierbei das Gefühl hast, ich bin nicht ehrlich in der Angabe der unkeuschen Tage, bestrafe mich doch einfach für die gesamte vereinbarte Zeit :-)


    Vor dem Entsperren


    Am Ende meiner Periode wird sich der kleine Nichtsnutz danach sehnen, aus dem Verließ befreit zu werden. Aber: Bevor das passiert, möchte ich mich noch bei Dir für deine Bemühungen erkenntlich zeigen. Zum Beispiel mit einer netten Massage... Oder aber... ich könnte für ein Stündchen deine persönliche kleine Schlampe sein und Du könntest mit mir machen, was Du willst. Wie zum Beispiel mich erniedrigen, mich meinen Lusttropfen oder meine Pisse trinken lassen, dich auf mein Gesicht setzen und dabei vielleicht spontan lospinkeln, mich mit Deinem Strap-On nehmen, Dich von meiner Zunge verwöhnen lassen (Die wettmacht, dass mein Pimmel so enttäuscht) und und und… Gerne kann ich dabei auch meinen Ouvert-Slip mit Spitze und Netzstrümpfen tragen, in denen meine feminine Seite glänzt.


    Falls Dich das alles nicht interessiert, kann ich dich natürlich auch einfach mit einem leckeren Abendessen verwöhnen oder dein Bad putzen.


    Das Entsperren


    Danach ist es endlich soweit und der Käfig wird geöffnet. Doch wie lange bleibt er offen? Tja, vielleicht nur für die Dauer einer kleinen Inspektion, einer gründlichen Reinigung und Pflege, weil wir gleich danach in die nächste Periode starten. Wäre denkbar!


  • https://www.keuschling.com/imagesss/iconlock.png

    Als Gast kannst du nur ein Thema/Beitrag lesen.
    Alle verifizierten Stamm User niemals sehen niemals Werbung.
    Eine Registrierung/Anmeldung ist bei uns jederzeit kostenlos möglich.
    Wir haben derzeit rund 2600 Registrierte User mit Interesse zum Thema Keuschheit. (Stand: 01.01.2020)

    https://www.keuschling.com/imagesss/iconlock.png


  • john_caged

    Hat den Titel des Themas von „Meine Keuschheitsfantasie: Wer hält meinen mickrigen Schwanz keusch?“ zu „Meine Keuschheitsfantasie: Wer hält den nutzlosen Schwanz dieser Sissy keusch?“ geändert.