Geldsparen: EInkaufen in China. Vergesst EDD24 , MEO und co!

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 4 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Da ich hier immer wieder Erwähnungen so Shops wie MEO oder edd24 sehe, die die günstigen China schellen zu massiv überteuerten Preise anbieten, möchte ich euch hier mal ein Paar Infos geben wie ihr die identischen Käfige für einen Bruchteil des Preises bekommt.

    Zugegeben: den Großteil hab ich hiervon vor langer Zeit mal für eine andere Plattform geschrieben.


    So Shops wie Meo oder edd24 haben keine eigenen Produktionen. Die importieren die Schellen aus China beim Großhändler und schreiben Ihren eigenen Namen dran. Dann wird der preis mit einem Faktor von irgendwas zwischen 4 und 10 multipliziert.

    Das kann dann, gerade in der Anfangsphase wo man noch viel ausprobieren muss was sich wie gut tragen lässt, schnell ins Geld gehen. Die Lösung: direkt in China bestellen und selber Importieren.



    1.) Wo kann man in China gut bestellen

    Ich selber bestelle viel Kram (vorwiegend elektronik- Bauteile) in China. Das meiste läuft dabei über Marktplätze wie Aliexpress, aber auch Shops wie Banggood und Gearbest. In unserem Kontext hier dürfte Aliexpress wohl am interessantesten sein.


    2.) Aliwer?


    Aliexpress ist die B2C Plattform der Alibaba Group. Die Alibaba group wurde vor gu 20 Jahren gegründet und ist in China mit eine der größten Handelsgruppen. Laut Wikipedia arbeiten dort 50.000 Menschen. Alibaba ist an der Börse. Das unternehmen Yahoo (was wohl jeder hier kennt) hält ca 20% der Anteile von der Alibaba Group. Ebenso halten die Softbank und die chinesische Regierung Anteile. Es ist also definitiv keine kleine Klitsche. Ganz im Gegenteil. 2014 ist Alibaba an di New Yorker Börse gegangen. Der Börsengang hat alles in den Schatten gestellt und das unternehmen wurde dort mit 240mrd. $ bewertet! https://boerse.ard.de/aktien/a…erfolgsgeschichte100.html


    Wir haben es hier also mit einem riesigen Konzern zu tun, welcher verschiedene Plattformen anbietet. Die erste Plattform ist gleichnamig mit der Gruppe: Alibaba. Bei der Plattform Alibaba handelt es sich um internationalen Großmarkt! Du brauchst 100.000 Stück von Irgendetwas? bei Alibaba wirst du es finden!


    Da wahrscheinlich keiner von euch tausende Keuscheitskäfige haben möchte, ist hier Aliexpress unser freund. Es ist ein Endkundenportal, vergleichbar mit dem Amazon Marktplatz oder ein "nur-sofort-kauf"-eBay. Die sind in China wirklich so groß, dass dort Amazon und eBay klein bei gegeben haben.


    Aliexpress ist also nicht der Verkäufer, sondern nur eine Handelsplattform. Dort kann man sich als Käufer oder Verkäufer anmelden. Der Verkäufer richtet dort dann seinen Shop ein, pflegt seine Produkte ein uns verkauft diese dann. Wie gesagt: wie der Amazon Marketplace.


    3.) Einkaufsprozess:


    Der Einkaufsprozess ist eigentlich wie gewohnt: man kauft und bezahlt. Dann fängt es aber an anders zu werden, denn die Bezahlung geht nicht an den Verkäufer, sondern an Aliexpress. Somit erhält der Verkäufer auch nicht deine Kreditkarten oder sonstige Daten der Zahlungsmittel. Nachdem du dann bezahlt hast, bestätigt Aliexpress dem Verkäufer den Zahlungseingang. Dieser versendet dann das Produkt und es kommt irgendwann bei dir an. Sobald du es hast, prüfst du ob alles OK ist.


    Falls ja: logst du dich bei Aliexpress ein und bestätigst den Erhalt der Ware. Aliexpress gibt danach deine Zahlung an den Verkäufer weiter.

    Falls nein: logst du dich ein und eröffnest einen Dispute. Da beschreibst du dann was mit der Ware nicht stimmt (defekt, falsche Farbe, nicht angekommen, whatever). der Verkäufer kann dann Stellung beziehen. Aliexpress entscheidet dann ob deinem Dispute stattgegeben wird. Die Entscheidungen sind allerdings eher dem Käufer gutgesinnt.


    Ich hatte bisher 2 Disputes in 7 oder 8 Jahren. Beide wurden problemlos zu meinen Gunsten entschieden.


    Ihr habt bei Aliexpress also automatisch einen unkomplizierten Käuferschutz, der im Gegensatz zum PayPal Käuferschutz auch wirklich funktioniert.


    4.) Versanddauer

    Der Kram den ihr dort bestellt kommt halt meist direkt aus China. Demnach dauert es zwischen 2-8 Wochen bis es da ist. mein Durchschnitt liegt so bei 2-3 Wochen. Meist ist der deutsche Zoll der Verzögerungsfaktor. Dazu aber gleich noch mehr.


    5.) Versandkosten

    ja, trotz der geringen preise ist das meiste versandkostenfrei, zumindest dann wenn es Kleinzeug ist. wenn die Sachen sehr groß oder sehr schwer (mehrere Kg) fallen teils recht hohe Versandkosten an. Die Käfige kommen aber in der Regel ohne Versandkosten, da es kleine Luftpolsterumschläge sind und die Sendungen jeweils nur ein paar 100g wiegen. In China wird der internationale Versand aufgrund einer Sonderstellung Chinas subventioniert: https://blog.afterbuy.de/allgemein/china/


    6.) Zoll

    Unser freund der Zoll will wissen was ins Land rein kommt um gefährliches oder verbotenes (Drogen, Waffen etc) herauszufischen und je nach Produkt Zollgebühren und Steuern zu erheben. Daher werden in den Internationalen Luftfracht Zentren die Sendungen überprüft. Wenn der Warenwert der angegeben ist dann zu hoch ist oder das Paket verdächtig ist muss man zum örtlichen Zollamt, Rechnung vorlegen und dort die Sendung öffnen. Die Sendung wurde von der Post dort hin gebracht und liegt dann dort also vor. Solang man unter 22€ bleibt ist es frei von Einfuhrabgaben. Bei allem darüber fallen potentiell 19% Einfuhrumsatzsteuer und X% Zoll an. der genaue Zoll Prozentsatz hängt vom Zollkatalog ab. Je nach Produktkategorie können es 0% sein aber auch 23% oder 4%. Das kann man aber online beim Zoll einsehen.


    Ich habe noch keinen Chinesen gehabt der den echten Warenwert drauf schreibt. Auf meiner Lieferung vom KG stand was von 10$ Warenwert. Die vom Zoll wissen das natürlich, dass der angegebene Preis Humbug ist, deswegen muss man die Rechnung vorlegen Falls man denn zum Zoll muss. in 99% der Fälle geht die Sendung aber so durch, wird an die Post, dhl, dpd etc übergeben (je nach Größe und Versandart) und da ganz normal zugestellt.


    In all den Jahren die ich nun schon in China bestelle (und das waren locker 250-300 Bestellungen) musste ich bisher vlt. für 3 oder 4 zum Zoll. Das war aber dann so zeug was besonderen Bestimmungen unterliegt (z.b. Funkmodule für ferngesteuerte Auto oder Flugzeug Modelle)


    7.) Preise

    viele Fragen sich warum ist das zeug so günstig. China ist die Fabrik der Welt. Nahezu alles wird heutzutage dort produziert und das in enormen mengen. Dazu kommen geringe Kosten für Arbeitskraft. So entsteht ein günstiger Produktionspreis. Auf Aliexpress bieten dann viele Produzenten die Produkte direkt an. du hast also keine bis kaum Zwischenhändler bzw. Großhändler und Importeure dazwischen.

    Sicherlich bekommt man die selben Produkte auch hier in DE, zu einem vielfachen preis. Der deutsche Händler importiert es, muss es lagern und hat Logistikaufwand. Dann kommt seine Gewinnmarge drauf + Risiko für Garantieabwicklung. ggf. ist noch ein Großhändler dazwischen der auch schon seine kosten und Gewinn aufgeschlagen hat. Am ende dann noch die MwSt. und Zack kostet es schnell mal das doppelte bis dreifache.


    Wenn wir in China bestellen umgehen wir diese ganze Lieferkette und zahlen nur dann die Steuern wenn wir über 22€ liegen.


    8.) Qualität

    In der Regel passt diese. Wie gesagt: der Deutsche Händler bezieht seine Waren aus den selben quellen. Wenn die Qualität doch mal nicht passen Sollte: Dispute eröffnen und gut ist.


    9.) Beispiele

    DE: 49,99€ https://www.edd24.de/de/keusch…-peniskaefig-ohne-dilator

    CN: 11,99$ (ca 10€) https://www.aliexpress.com/item/32761466289.html


    --

    DE: 59,99€ https://www.edd24.de/de/keusch…-peniskaefig-ohne-dilator (variante mit dilator auswählen)

    CN: 12,74$ (ca 10,50€) https://www.aliexpress.com/item/32761506040.html



    Ihr seht Also: Exakt das gleiche Produkt hier in DE zum etwa 4-5 fachen Preis.

    Gerade dann wenn man noch nicht den richtigen Käfig gefunden hat und noch experimentiert, kann ein Blick in den Warenbestand des freundlichen Chinesen durchaus den ein oder anderen größeren Taler sparen.


    Bei Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.


  • https://www.keuschling.com/imagesss/iconlock.png

    Als Gast kannst du nur ein Thema/Beitrag lesen.
    Alle verifizierten Stamm User niemals sehen niemals Werbung.
    Eine Registrierung/Anmeldung ist bei uns jederzeit kostenlos möglich.
    Wir haben derzeit rund 2600 Registrierte User mit Interesse zum Thema Keuschheit. (Stand: 01.01.2020)

    https://www.keuschling.com/imagesss/iconlock.png


  • dt4y

    Hat den Titel des Themas von „Geldsparen: EInkaufen in China. Ergesst EDD24 , MEO und co!“ zu „Geldsparen: EInkaufen in China. Vergesst EDD24 , MEO und co!“ geändert.
  • Vielen Dank für die sehr detaillierte Erklärung.

    Ich habe mal in die Links geguckt und wenn ich DHL auswähle, und das muss ich wegen Packstation, zahle ich mal eben 40 7 60 Euro Versand.

    Wie bekomme ich den Kram denn zu meiner Packstation wenn nicht über DHL?

  • Dieses Thema enthält einen weiteren Beitrag, der nur für registrierte Benutzer sichtbar ist, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diesen lesen zu können.