hallo, ich bin neu und möchte mich kurz vorstellen

Dieser Hinweis bleibt, bis Du verifiziert bist,
wir sehen es als Private Hobby Gemeinschaft der Privilegierten.
  • Schon in frühen Jahren bemerkte ich meine devote Neigung und die Vorlieben für weibliche Kleidung. Nach der Eheschließung mit meiner dominanten Frau begann meine Zeit der Keuchheit. Sex nur zu Ihrer Zeit, somit fast nie! Mastrubation wurde zur Gewohnheit, aber verboten! Strafen belohnten meinen Machoismus, so dass mit mir ein Keuchheitsverschluss versucht wurde. Weibliche Hormone und Antiandrogene haben inzwischen meinen Trieb reduziert, so dass der kleinste Käfig ausreicht. Mit der Keuchheit wurde weibliche Unterwäsche als Strafe gedacht. Meine Vorliebe zur weiblichen Kleidung wurde dadurch gefördert. Heute besitze ich keine männliche Unterwäsche und Strümpfe. Oberhemden müssen immer ein Paar Knöpfe offen sein. Teilweise gehe ich als Frau in die Öffentlichkeit und bin darin sehr geübt. Sogar einen Transsexuellen-Ausweis, der mich als TS ausweist, trage ich bei mir. So ist mir auch das Reisen in Frauenkleidung möglich. Soweit fürs erste.

    Gerda