Tagebuch eines neuen Keuschlings

Dieser Hinweis bleibt, bis Du verifiziert bist,
wir sehen es als Private Hobby Gemeinschaft der Privilegierten.
  • Der Anfang ist gemacht.


    Neulich hatte ich mit meiner Lady ein Gespräch über unser Sexleben. Dabei erwähnte ich, dass ich durchschnittlich einmal täglich masturbiere. Das nimmt natürlich viel Druck raus, allerdings kommt es dann auch mal nicht zum gemeinsamen Sex, wenn sie das möchte. Daraufhin erteilte sie mir 72 Stunden Orgasmusverbot.


    Der CB-XS, den ich vorher schon bestellt hatte, sollte mich bei meinem Ziel unterstützen. Sonntag war der der erste Tag der Enthaltsamkeit, und das ging natürlich ohne [lexicon]KG[/lexicon] problemlos.
    Sonntagabend versuchten wir gemeinsam, das Ding anzuprobieren, aber selbst mit dem größten Ring war nichts zu machen. (Wie ich später erfuhr, waren mein Hodensack durch ihr ausführliches Edging auch viel zu geschwollen.)


    Montag:
    Ich habe ihn angekriegt! Hurra! Man sollte gute Ratschläge auch beherzigen, wenn man hier fragt. Nach dem Abschwellen der Hoden und guten Eincremen, gelang mir das Anlegen des CB-XS (Polycarbonat übrigens) recht gut. Und dann machte es "klick!". Zwar habe ich noch einen Schlüssel fürs Erste, aber das war schon ein komisches, kribbelndes Gefühl. Wie wird es sein? Wird was klemmen? Ich muss ja heute noch einkaufen. Wie läufts auf dem Klo? Wann wir meine Lady mich heute Abend wieder aufschließen?
    Eigentlich hatte ich mir für diesen ersten Tag kein Zeitlimit gesetzt. Ich wollte überhaupt mal sehen, wie es so klappt. Das Fazit: Acht Stunden im Einschluss gut überstanden, keine körperlichen Beschwerden (außer dass die Eier die ersten fünf Minuten etwas drückten), Ich war damit einkaufen und im Restaurant, keine Probleme. Mit dem urinieren ging auch alles glatt - ich sitze eh dabei. Allerdings finde ich die Hygiene immer etwas problematisch. Ich trage eine kleine Einlage für Männer in der Unterhose, und die Waschungen des Körpers verdoppele ich mal. Ich will ja gut riechen! ;)
    Ein Manko allerdings hatte ich: Kurz vor Aufschluss, meine Lady war auch schon wieder bei mir, ging ich zur Toilette, wusch mich nach dem Urinieren - und hatte meinen [lexicon]KG[/lexicon] plötzlich in der Hand! =O


    Dienstag:
    Wie konnte das gestern nur passieren? Da muss ich wohl etwas ausholen:
    Ich habe einen extremen Blutpenis, der sich auch schon mal komplett im Körper verkriecht. Die gesamte Halterung des [lexicon]KG[/lexicon] liegt dann am Verschlussring. Auf einer Seite habe ich auch noch einen Hodenhochstand, so dass wenn diese sich an den Körper ziehen (z. B. wenn man geil wird), bei etwas heftigeren Bewegungen ein Hoden durch den Ring schlüpft. Und plötzlich ist der [lexicon]KG[/lexicon] ungesichert!
    Also habe ich daraufhin den nächstkleineren Ring genommen. Den bekam ich auch angelegt. Aber uiuiui! Das quetscht etwas unangenehm! Zwar ließ das nach kurzer Zeit wohl nach, aber trotzdem bin ich gelaufen wie John Wayne!
    8)
    Ob ich darüber Kleidung anziehen und unter Leute gehen kann, habe ich dann doch lieber nicht ausprobiert. Immerhin hielt der [lexicon]KG[/lexicon] seine achteinhalb Stunden bis zum Aufschluss meiner Lady. Aber ob ich mich an diese Enge im Alltag gewöhnen kann?
    Wohin geht die Reise? Das wissen meine Lady und ich nicht so genau. Es wurde nur entschieden, dass meine [lexicon]Keuschheit[/lexicon] bis zum Wochenende andauern soll. Mindestens. Ich bin meiner Lady sehr dankbar, dass sie Verständnis für meine Neigung verspürt. Aber ihre Natur ist das nicht. Deshalb versucht sie, solche Entscheidungen mit meinem Einverständnis zu treffen. Es ist aber Bestandteil des Spiels, dass ich die Kontrolle und Entscheidungsgewalt an sie abgebe! Immerhin, sie ist mein Keyholder. Wenn ich etwas mehr Erfahrung mit der Situation habe, gebe ich meinen Schlüssel an sie ab. Meine Lady gewinnt allerdings Gefallen an dem Spiel. Ist das jetzt Keuschhaltung oder Geilhaltung? Beides? Wir werden sehen.

  • Mittwoch:


    Der 4. Tag ohne Orgasmus. Mancher wird hier müde lächeln, für mich ist das eine lange Reise.
    Heute habe ich wieder den größeren Ring genommen. Die Erfahrung von gestern hat mich etwas vorsichtig werden lassen. Außerdem ist jetzt die Zeit zum experimentieren. Insgesamt war ich heute etwa 10 Stunden weggeschlossen, das ist neuer Rekord. Ich war mit dem [lexicon]KG[/lexicon] auch wieder unterwegs. Irgendwann hat sich ein Hoden da wieder "rausgeschlichen", diesmal hielt aber alles.
    Das Aufschließen durch meine geliebte Keyholderin ist jedesmal ein aufregender Moment, und ich glaube, das macht ihr auch selbst langsam etwas mehr Spaß. Bislang machte sie das mir zuliebe.

  • Donnerstag:

    5. Tag. Heute probierte ich erneut den nächstkleineren Ring. Einschluss um 9 Uhr. Wiederum musste ich feststellen, dass diese Größe zwar alles sicher verpackt, aber meine Hoden einfach zu sehr abklemmt. An richtiges Gehen ist damit nicht zu denken - somit ist dieser Ring einfach nicht alltagstauglich. Nach einer Stunde habe ich aufgegeben. Umschluss auf den größeren Ring. Der hielt auch den ganzen Tag alles sehr gut fest. Kann es sein, dass meine Hoden langsam größer werden (Stau)? :D Jedenfalls gab es heute kein Entkommen. Gut!


    Abends kam meine Lady später nach Hause als üblich, weil sie noch einen Termin hatte. Ich war also schon darauf eingestellt, wiederum länger verschlossen zu bleiben als gestern. Allerdings gefällt ihr das ganze Spiel zunehmend besser. Sie stößt sich an Begriffen wie "Sklave", das ist etwas, das sie ablehnt. Und in unserer Beziehung ist der [lexicon]KG[/lexicon] auch nur Teil unseres Sexuallebens, nicht etwa der Gesamtbeziehung. Uns geht es also ausschließlich um die Kontrolle sexueller Handlungen durch die Keyholderin.
    Und sexuelle Handlungen gab es jede Menge - gestern und überhaupt im Laufe der Woche. Nachdem ich ihr in jeder Hinsicht zu Diensten sein musste, eröffnete mir meine Lady: "Du wirst heute gar nicht aufgeschlossen." Oh, exquisite Qual! Also die erste Nacht im [lexicon]KG[/lexicon]. Von den vorangegangenen Eindrücken noch berauscht, schlief ich erschöpft ein.

  • Dieses Thema enthält 5 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.